NASENKORREKTUR IN BRESLAU/POLEN:

Indikationen:

Eine Nasenkorrektur wird Patienten empfohlen, die Verformungen des Knorpel- und Knochenteils der Nase durch z.B. Höcker aufweisen. Oft wird auch die Nasenscheidewand verformt, was das Atmen beeinträchtigt. In diesem Fall kann man bei der Nasenscheidewandkorrektur auch die äußerliche Rhinoplastik machen lassen.

Vorbereitung vor der Behandlung:

2 Wochen vor der Operation sollten Sie kein Aspirin oder andere Medikamente, die Acetylsalicylsäure und seine Derivate enthalten, einnehmen. Sie dürfen lediglich Paracetamol einnehmen. Um Blutergüsse zu reduzieren, ist es ratsam vor der Operation Tabletten mit Vitamin C für 3 Wochen einzunehmen (2 Tabletten, 3 Mal am Tag). Man sollte Kontaktlinsen rausnehmen und Make-up sowie Nagellack entfernen.

Verfahren:

Die Nasenkorrektur wird in der Regel unter Vollnarkose durchgeführt und dauert ungefähr 1,5-2 Stunden. Abhängig von der Art der Verformung kann die Nase verkleinert werden, durch Reduzierung mancher Teile der Nase, oder vergrößert, durch Zugabe von Knochen-oder Knorpelstrukturen.
Inzisionen werden bei diesem Eingriff in der Nase gemacht, mit der Ausnahme von den Inzisionen für Naseflügel-Resektion (die Narben werden in der natürlichen Falten der Haut versteckt und mit der Zeit werden ganz unsichtbar) oder sog. „offener Methode”, welche die Narben auf der Nase hinterlässt.

Wirkung:

Entfernung von Höcker, Änderung des Flügelabstandes, Verkürzung der Nase, Reduzierung der Projektion.

 

Preis für eine Nasenkorrektur: 2.500 Euro

Im Preis sind enthalten: Operation, Anästhesie, eine Nacht Klinikaufenthalt, Versorgung mit Medikamenten, Dolmetscherdienste, Abholung vom Bahnhof/ZOB/Flughafen in Breslau u.s.w.

Genesung und Empfehlungen nach der Operation:

Nach der Nasenkorrektur muss man unter Beobachtung in der Klinik bis zum nächsten Tag bleiben. Man muss für ca. 6 Tage einen Pflaster- oder Gipsverband tragen. Man kann ein Unbehagen durch Atembeschwerden aufgrund von Schwellungen oder Einsatz von speziellen Modellierungstampons fühlen.
Nach der Nasenkorrektur kann es zu einigen Schwellungen und Blutergüsse der unteren und oberen Augenlider kommen, die nach 1-2 Wochen abklingen. Man sollte nach dieser Art der Operation nicht viel Alkohol trinken und körperliche Anstrengung, Biegen und Situationen, die Erhöhung des Blutdrucks verursachen, vermeiden.
Nach der Nasenkorrektur muss man jeden Morgen (5 Tage lang) in die Klinik zur Untersuchung und zum Verbandwechsel erscheinen. Die Rückkehr zur Arbeit ist nach 2 Wochen möglich (wenn es sich um keine körperliche Arbeit handelt und keine Blutdruckerhöhung verursacht wird).

Wenn Sie sich für eine Nasenkorreltur interessieren, berate ich Sie unverbindlich und stelle den Kontakt zu den Ärzten her. Rufen Sie mich bitte in Hannover an: Info-Tel: 0511 604 58 02, Email: info@schoenheitschirurgie-polen.de, Ansprechpartnerin: Iwona Stepniewska.